Medizinisch geprüft von: Thomas Fischer (Apotheker). Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Medizinisch geprüft von:, Thomas Fischer (Apotheker)Info zu medizinischen Inhalten

Symbicort ist ein Arzneimittel zur Behandlung von entzündlichen Atemwegserkrankungen, welches mit einem integrierten Inhalator verwendet wird. Dank diesem Turbohaler ist eine direkte Anwendung der Wirkstoffe in den erkrankten Körperstellen möglich. Das Medikament ist auf eine regelmäßige Einnahme ausgelegt, um den betroffenen Personen langfristig das Atmen zu erleichtern.

Schon gewusst?

Bei Online-Arztpraxen können Sie schnell und diskret Symbicort online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke

Was ist Symbicort?

Der Symbicort Turbohaler ist ein Bronchodilatator, der Entzündungen in den Atemwegen hemmt. Er findet seine Verwendung vor allem bei der Behandlung von chronischen Lungenerkrankungen, dazu gehören unter anderem Asthma, Bronchitis und chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen.

Bei der Erhaltungstherapie ist eine regelmäßige Anwendung wichtig. Darüber hinaus ist Symbicort auch für die Bedarfstherapie geeignet. Dagegen ist dieses Arzneimittel nicht für die Behandlung von akuten Anfällen geeignet. Mit der Hilfe des Dosier-Aerosols und der Inhalationslösung kann das Medikament direkt in die Atemwege gesprüht werden und dort an der Quelle der Atemprobleme wirken.

Im Medikament sind die Wirkstoffkombinationen Budesonid und Formoterol-Fumarat-Dihydrat enthalten. Der Turbohaler hemmt nicht nur Entzündungen, er beugt ebenfalls nachhaltig Anfällen von Luftnot vor und schützt die Atemwege vor Reizungen durch äußere Einflüsse. Durch den Einsatz des Bronchodilatators nimmt die Luftnot zeitnah ab und der Nutzer kann einfacher atmen.

Erfahrungen mit Symbicort

Der Symbicort Turbohaler ist ein entzündungshemmendes Mittel, welches nachweislich Attacken bei leichtem Asthma reduziert. Wer das Medikament bereits regelmäßig einnimmt, der berichtet, dass die typische Symptome wie Atemnot spürbar abgemildert werden. Bei etwa einem Viertel der Nutzer kamen nach der Anwendung von Symbicort keine Nebenwirkungen auf, wobei die Wirkungsweise bereits nach einigen Tagen eintritt.

Zu den gemeldeten Nebenwirkungen gehören Gewichtszunahme, Herzrasen, Unruhe und Zittern, welche sich in einem Prozentsatz von etwa einem Zehntel der befragten Personengruppe bewegen. Der größte Anteil der Anwender nimmt das Medikament bei Asthma ein, nur ein sehr geringer Anteil verwendet Symbicort bei akuter sowie chronischer Bronchitis und chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen.

Beim Preis/Leistungs-Verhältnis sind die Anwender überwiegend zufrieden. Dagegen gibt es bei der Verträglichkeit viele negative Erfahrungswerte.

Wie wirkt Symbicort?

Symbicort ist auf zwei unterschiedlichen Wirkstoffen aufgebaut, dem Budesonid und Formoterol-Fumarat-Dihydrat. Der Wirkstoff Budesonid ist eng verwandt mit der Wirkstoffgruppe der Kortikosteroide, wobei Kortison zu den Hormonen gehört, die vom menschlichen Körper auch selber produziert werden.

Zur Anwendung kommt Budesonid bei chronisch entzündlichen Reaktionen im Körper, nicht nur bei den Atemwegen, sondern auch im Verdauungstrakt. In diesen Bereichen soll der Wirkstoff die Entzündungen verringern, in dem er die körpereigenen Prozesse hemmt, welche die entzündlichen Reaktionen im Körper stetig nähren.

Bei chronischen Erkrankungen können sich im Extremfall die Entzündungen verselbstständigen und zu dauerhaften Schwellungen der betroffenen Haut beziehungsweise Schleimhaut führen. Als Folge stellen sich weit reichende Beschwerden im Körper ein, welche von den betroffenen Personen als sehr unangenehm empfunden werden. In diesen Fällen schafft Budesonid Abhilfe, der Wirkstoff kann aber nur optimal wirken, wenn er regelmäßig eingesetzt wird.

Wie schnell wirkt Symbicort zum Inhalieren?

Der Symbicort Turbohaler ist nicht für die Behandlung von akuten Anfällen konzipiert, deshalb ist mit keiner direkten Wirkung zu rechnen. In der Regel dauert es ein bis zwei Wochen, bis sich der gewünschte Effekt einstellt. Das Arzneimittel ist auf eine langanhaltend wirksame Anwendung ausgelegt.

Deshalb sollte die Therapie nicht vorzeitig abgebrochen werden, wenn sich nicht unmittelbar eine deutlich spürbare Wirkung einstellt. Wer den Turbohaler bereits nach einigen Tagen der Nutzung wieder absetzen möchte, sollte die Anwendungen nach und nach verringern. Bei Unsicherheiten bezüglich der Nutzung und Wirkungswirkungsweise, ist das konkrete Vorgehen besser mit dem Arzt zu besprechen.

Wie ist Symbicort dosiert?

Der Symbicort Turbohaler ist in unterschiedlichen Dosierungen erhältlich. Dazu gehören 80/4,5, 160/4,5, 100/6, 200/6, 320/9 und 400/12 Mikrogramm pro Dosis. Bezüglich der Dosierung ist immer den Vorgaben des behandelnden Arztes zu folgen.

In den meisten Fällen ist die Intensität der Dosierung von dem Ausmaß der vorliegenden Beschwerden abhängig. Für die Bedarfstherapie ist der Turbohaler in den niedrigeren Dosierstärken zu empfehlen. Dagegen sollte Symbicort ab 320/9 Mikrogramm pro Dosis nur für die Erhaltungstherapie zum Einsatz kommen.

Für die Behandlung von Asthma verschreiben Ärzte normalerweise zwei verschiedene Inhalatoren, den üblichen Symbicort Turbohaler und einen separaten Inhalator für das Eintreten eines Bedarfsfalls. Im Zusammenhang mit der Einnahme von Symbicort sind regelmäßige Untersuchungen durch einen Arzt erforderlich, um zu jeder Zeit die richtige Dosierung zu verwenden.

Wie ist Symbicort anzuwenden?

Die Anwendung des Turbohalers sollte nur in den Fällen erfolgen, wenn ein sicherer Umgang mit dem Arzneimittel gewährleistet ist. Um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, ist Symbicort jeden Tag zu verwenden.

Erwachsene sollten täglich zweimal eine Inhalation durchführen, bei Kindern und Jugendlichen ist eine einmalige Inhalation pro Tag anzuraten. Bei starken Beschwerden ist der Einsatz häufiger möglich, jedoch dürfen nie mehr als 12 Einzeldosen pro Tag durchgeführt werden.

Die Anwendung sollte stets vor dem Essen erfolgen, der beste Zeitpunkt ist morgens vor dem Frühstück und abends vor dem Abendessen. Der Symbicort Turbohaler besteht aus einem Inhalator, bei dem die beiden Wirkstoffe in Pulverform getrennt voneinander gespeichert sind. Erst bei der tatsächlichen Anwendung kommt es zu einer Kombination von Budesonid und Formoterol-Fumarat-Dihydrat.

Vor dem Inhalieren sollte der Anwender zunächst kräftig ausatmen. Anschließend wird über das Mundstück des Inhalators tief Luft geholt. Auf diese Weise kann das Medikament direkt in die Atemwege gelangen und somit optimal seine Wirkungsweise entfalten. Das nächste Ausatmen sollte nicht durch das Mundstück erfolgen.

Im Anschluss den Mund mit reichlich Wasser ausspülen, um die Gefahr von Pilzinfektionen zu minimieren.

Gegenanzeigen vom Symbicort Turbohale

Wenn Symbicort Turbohaler mit anderen Bronchodilatatoren wie Salbutamol-ratiopharm angewendet wird, kann es zu Gegenanzeigen kommen. Generell sprechen Überempfindlichkeiten gegen die verwendeten Inhaltsstoffe immer gegen eine regelmäßige Anwendung.

Vorsicht ist stets bei Herzerkrankungen anzuraten, dazu gehören koronare Herzkrankheiten, bei denen die Durchblutung des Herzmuskels gestört ist. Zu den Gegenanzeigen gehören ebenfalls Herzmuskelerkrankungen mit einer starken Einengung sowie Verdickung der Herzkammer, genauso wie Herzrhythmusstörungen mit einem beschleunigten Puls, die sich durch Herzrasen äußern. Wenn ein Herzinfarkt erst kurze Zeit zurückliegt, ist unter Umständen von einer Anwendung abzuraten.

Zu den weiteren Gegenanzeigen zählen Bluthochdruck, die Zuckerkrankheit Diabetes mellitus, Schilddrüsenüberfunktion und Phäochromocytom, ein Tumor der Adrenalin produziert. Weiterhin ist Vorsicht bei Veränderungen an den Gefäßwänden anzuraten, dazu zählen Arterienverkalkung und Aneurysmen, bei denen es sich um Ausbuchtungen der Gefäßwände handelt.

Wechselwirkungen

Bei der Anwendung von Symbicort zusammen mit anderen Arzneimitteln können sich Wechselwirkungen einstellen. Deshalb ist immer der Arzt oder Apotheker zu informieren, wenn dies der Fall ist. Dazu gehören Betablocker zur Behandlung von Bluthochdruck, einschließlich der Augentropfen zur Behandlung eines Glaukoms.

Wechselwirkungen können sich auch mit Wirkstoffen einstellen, welche zur Behandlung eines zu schnellen oder unregelmäßigen Herzschlags dienen. Dazu gehören Wirkstoffe wie Digoxin, die bei einer Herzinsuffizienz zum Einsatz kommen. Vorsicht ist ebenfalls bei Diuretika anzuraten, wenn die harntreibenden Mittel zur Behandlung von Bluthochdruck verwendet werden.

Aber auch bei der Einnahme von anderen Kortikosteroiden kann es zu Wechselwirkungen kommen, genauso wie bei Xanthinen, mit denen Asthma behandelt wird. Wechselwirkungen können sich auch bei trizyklischen Antidepressiva, dem Antidepressivum Nefazodon, Medikamenten mit Phenothiazinen und Proteasehemmern bei der Behandlung von HIV-Infektionen einstellen.

Kritisch kann auch die Kombination mit Wirkstoffen zur Behandlung der Parkinson’schen Krankheit sowie Schilddrüsenerkrankungen sein. Wechselwirkend mit Symbicort kann sich auch die Einnahme von Wirkstoffen zur Behandlung von Infektionen ergeben. Dazu gehören:

Nebenwirkungen vom Symbicort Turbohaler

Wie bei anderen Arzneimitteln auch, kann es beim Symbicort Turbohaler ebenfalls zu Nebenwirkungen kommen. Wenn dies der Fall ist, ist das Arzneimittel sofort abzusetzen und der zuständige Arzt zu kontaktieren. Bei einer allergischen Reaktion auf die Wirkstoffe kann es zu Schwellungen im Gesicht kommen, speziell in der Mundgegend. Des Weiteren kann sich ein Ausschlag zusammen mit Atembeschwerden und einem plötzlichen Ohnmachtsgefühl einstellen.

Darüber hinaus können sich unmittelbar nach der Inhalation akut pfeifende Atemgeräusche und Kurzatmigkeit einstellen. Zu den häufigen Nebenwirkungen gehören Herzklopfen sowie leichtes bis stärkeres Muskelzittern, die gewöhnlich bei Fortsetzung der Behandlung mit der Zeit ausbleiben. Es kann zu Pilzinfektionen im Mund kommen, deshalb ist es wichtig, nach jeder Anwendung den Mundbereich mit Wasser auszuspülen.

Außerdem können sich leichte Reizgefühle im Rachen, Husten, Heiserkeit sowie Kopfschmerzen einstellen. Bei Patienten mit chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen kann im Extremfall eine Lungenentzündung eintreten. Gelegentlich kommt es nach der Einnahme zu:

Selten treten Ausschläge, Juckreiz und Krämpfe in der Bronchialmuskulatur auf.

Unser Tipp: Symbicort online bestellen

Die Online Behandlung bietet Patienten eine top Alternative, Symbicort mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Symbicort wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet.
5/5

Ist Symbicort verschreibungspflichtig?

Der Symbicort Turbohaler ist verschreibungspflichtig, da die Anwendung nur nach einer genauen Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen sollte. Vor der Verschreibung muss eine ärztliche Diagnose der entsprechenden Atemwegserkrankungen vorliegen. Auf diese Weise lassen sich direkt mit dem Arzt eventuelle Fragen und Unsicherheiten klären.

Darüber hinaus sollte der zuständige Arzt den Verlauf der Behandlung regelmäßig überwachen. Bei der Behandlung von Asthma, Bronchitis oder chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen nehmen Patienten oft bereits Steroidtabletten ein. In diesem Fall verringert der Arzt normalerweise die Anzahl der Tabletten, sobald der Symbicort Turbohaler zum Einsatz kommt.

Wenn Steroidtabletten schon über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, ist das periodische Durchführen von Bluttests zu empfehlen. Wenn bisher noch keine Steroidtabletten zur Anwendung gekommen sind, kann der Arzt diese möglicherweise in Stresssituationen in Betracht ziehen. Dazu gehören Atemwegsinfektionen oder der Zeitraum vor einer Operation. In diesen Fällen es sinnvoll, zusätzlich zu der Therapie mit Symbicort noch Steroidtabletten zu verschreiben.

Kann man Symbicort rezeptfrei in Deutschland kaufen?

In Deutschland ist der Symbicort Turbohaler ein rezeptpflichtiges Medikament. Die Gründe dafür hängen mit dem Ausmaß und der Schwere der Erkrankung zusammen, deshalb sollte immer ein Arzt über die Anwendung entscheiden.

Während einer ärztlichen Konsultation lässt sich auch feststellen, ob Allergien gegen Budesonid, Formoterol, Milchproteine oder sonstige Bestandteile des Arzneimittels vorhanden sind. Bestimmte körperliche Reaktionen sind die ersten Warnhinweise bezüglich allergischer Auswirkungen.

Vorsichtsmaßnahmen sind auch bei Patienten mit Lungeninfektionen, Erkrankungen der Schilddrüse, Krankheiten in den Nebennieren und schweren Lebererkrankungen notwendig. Diabetiker sowie Menschen mit Bluthochdruck und einem niedrigen Blutkaliumspiegel sollten ebenfalls vorher mit dem Arzt sprechen, bevor der Symbicort Turbohaler angewendet wird

Aber auch bei Arterienverengungen, Herzerkrankungen, Herzinsuffizienz, einem unregelmäßigen oder sehr schnellen Herzschlag darf das Arzneimittel nur nach einer ärztlichen Konsultation verschrieben werden.

Aufgrund der zahlreichen Nebenwirkungen sowie Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln, sollte Symbicort über einen längeren Zeitraum nur unter der Aufsicht eines Arztes eingenommen werden.

Wo Symbicort online kaufen? 2 Methoden im Überblick

Der Symbicort Turbohaler lässt sich in Online Apotheken erwerben, in den meisten Fällen ist dort mit einem günstigeren Einkaufspreis zu rechnen. Da es sich um ein rezeptpflichtiges Asthma-Medikament handelt, darf es aber erst dann verschickt werden, wenn ein Originalrezept von einem Arzt dafür vorhanden ist. Dieses Rezept wird per Post an die Empfangsadresse der ausgesuchten Online Apotheke verschickt. Nach dem Erhalt kommt es zu einer umgehenden Bearbeitung der Bestellung.

Darüber hinaus ist auch der Besuch einer Online Arztpraxis möglich, welche eine Rezeptausstellung und den anschließenden Versand über das Internet anbietet. Die Online Konsultation besteht aus einem Fragebogen, der sich bequem am Computer oder Tablet ausfüllen lässt. Über den Fragebogen werden allgemeine Angaben zum vorliegenden Gesundheitszustand und der bisherigen Krankengeschichte erhoben.

Dann folgt ein spezieller Teil, in dem ganz spezifische Fragen zu den konkreten Atemwegsbeschwerden geklärt werden. Erst anhand der erfolgten Angaben entscheidet der zuständige Arzt auf dem Online Weg, ob eine Behandlung mit dem Symbicort Turbohaler aus medizinischer Sicht für die betroffene Person sinnvoll ist.

Symbicort kaufen ohne Rezept: Gefahren und Risiken

Viele Menschen gehen nicht gerne zum Arzt oder haben dafür einfach nicht die Zeit. Deshalb kaufen sich immer mehr Personen die benötigten Medikamente ohne Rezept, im Zeitalter des Internets ist das ohne Probleme möglich.

Zwar ist der Symbicort Turbohaler in Deutschland ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel, aber in anderen Ländern ist das nicht immer der Fall. Dort lässt sich das Medikament online ohne ein Rezept bestellen. Allerdings wird das Risiko von selbst verordneten Medikamenten oft unterschätzt.

Zu den Gefahren der Selbstmedikation gehört die falsche Diagnose der vorliegenden Atemwegsbeschwerden. Darüber hinaus kann nur ein qualifizierter Arzt entscheiden, ob Symbicort angesichts der Vorerkrankungen des Patienten überhaupt eingesetzt werden darf. Dazu können Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu schwerwiegenden Problemen führen.

Außerdem treiben sich im Internet viele Pfuscher herum, die gefälschte Arzneimittel verkaufen. Bei diesen Produkten weiß niemand genau, was sie enthalten. Deshalb sollte der Symbicort Turbohaler nur ausgehend von einer ärztlichen Verschreibung erworben werden, wobei die Bestellung mit einem Originalrezept bei einer vertrauenswürdigen Internetseite erfolgt.

Symbicort kaufen mit Online Rezept

Bei Online-Arztpraxen können Sie schnell und diskret Symbicort online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke

Quellen

  1. Klaus F. Rabe et al., Effect of budesonide in combination with formoterol for reliever therapy in asthma exacerbations: a randomised controlled, double-blind study, The Lancet,2006,368, 744-753.
  2. Vogelmeier, C; D’Urzo A; Pauwels R; Merino JM; Jaspal M; Boutet S; Naya I; Price D (November 2005). “Budesonide/formoterol maintenance and reliever therapy: an effective asthma treatment option?“. European Respiratory Journal. 26 (5): 819–828. 
  3. Beipackzettel von SYMBICORT Turbohaler 160/4,5 μg/Dosis 120 ED. In: © Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG –  Gesundheits-Tipps und Infos zu Medizin, Krankheiten, Therapien, Laborwerten und Medikamenten. URL: www.apotheken-umschau.de
  4. M. Isaksson, M. Bruze, J.-P. Lepoittevin, A. Goossens: Patch Testing With Serial Dilutions of Budesonide, Its R and S Diastereomers, and Potentially Cross-Reacting Substances. In: ScienceDirect, 2000, S. 170–176.
  5. Todd GR, Acerini CL, Buck JJ, Murphy NP, Ross-Russell R, Warner JT, McCance DR (2002). “Acute Adrenal Crisis in Asthmatics Treated With High-Dose Fluticasone Propionate”. Eur Respir J. 19 (6): 1207–9. 
  6. Beipackzettel: Pulmicort Turbohaler. In: Wort und Bild Verlag. URL: apotheken-umschau.de
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 1 Durchschnitt: 5]